Schraubendruckfedern und ElastomerfedernFrançaisEnglish

Molas de compressão MDLMolas de compressão MDL

MDL hat sich auf die Herstellung von wartungsfreie Schraubenfedern mit Vierkant-Draht spezialisiert. Diese besonderen Druckfedern sind auch unter dem Begriff Systemfeder oder technische Feder bekannt und werden hauptsächlich im Werkzeugbau aber auch im Maschinenbau eingesetzt, da sie eine besonders hohe Energiedichte (also gespeicherte Energie pro Volumen) besitzen. Dies bedeutet eine hohe Federkraft bei kleinem Einbauraum und dennoch größerem Federweg, was besonders wichtig bei Stanzwerkzeugen ist. Der Vorteil gegenüber den Tellerfedern als Druckfeder ist der mögliche größere zu realisierende Hub wie er typischerweise in Stanzwerkzeugen vorkommt. Um unser Portfolio für den Werkzeugbau auszurichten, haben wir uns entschlossen, keine Zugfedern wie Schraubenzugfedern oder Tellerfedern herzustellen. Unsere Produkte entsprechen den höchsten Qualitätsanforderungen.

Unsere Produkte entsprechen Ihren höchsten Qualitätsanforderungen. Bei der Herstellung unserer Stahlfedern verwenden wir nur bestes Material wie Federstahl aus Chrom-Silizium mit hervorragenden Eigenschaften.

Maßgeblich für die Federberechnung der Druckfeder mit Vierkant-Draht ist die DIN ISO 10243 als Teil der relevanten Normen, welche die Konstruktion spezifische Kennwerte enthält und diese Art der Feder standardisiert und in die Familie der Normalien eingeht. Somit können Sie sich ganz auf Ihr Werkzeug konzentrieren, wir erledigen den Rest.

In unserer Federfertigung werden die Schraubenfedern mit Vierkant-Draht auf  Hochleistungs-CNC-Maschinen in vier Belastungsstufen gemäß der DIN ISO 10243 gefertigt und farblich kodiert:

  • Grün: leichte Belastung
  • Blau: mittlere Belastung
  • Rot: schwere Belastung
  • Gelb: besonders schwere Belastung

Neben unseren Schraubendruckfedern bieten wir Ihnen die notwendigen Führungselemente, um die Systemfeder sicher auf den Platten zu befestigen und sicher in Ihrem Werkzeug zu betrieben. Durch die Verwendung eines Federhalters (Auch Federachse, Federsäule oder Führungsbolzen genannt) wird die Feder vorgespannt und somit eine plötzliche Belastung (Ruck) verhindert. Damit erhöht sich die Lebensdauer der Stahlfeder. Bei der Auswahl der geeigneten Feder empfehlen wir ebenso, die Federlänge nach dem maximalen Federweg so auszulegen, dass dieser 17% bis 20% der Federlänge Lo (Unbelastet) nicht überschreitet. Somit gewährleisten Sie eine lange Lebensdauer. Durch die Reihenschaltung der Einzelfedern können auch andere spezifische Federlängen des Systems erreicht werden.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen ebenfalls ein großes Sortiment von Elastomerfedern in 70 und in 90 Shore A an. Die Eigenschaften der Federn aus Elastomer werden in der ISO 10069 sowie das Zubehör wie Führungsbolzen und Federteller in der ISO 10069-2 festgelegt. Elastomere werden aus Polyurethan hergestellt, welches ein Kunststoff ist. Hieraus ergeben sich 2 Vorteile der Elastomere gegenüber der Stahlfeder nämlich Bruchfestigkeit und Werkstoffdämpfung. Der Nachteil der Elastomer Feder allerdings ist die geringere Energiedichte, kürzere Lebensdauer und ein höherer Wartungsaufwand durch Alterungsprozesse. Auf Anfrage liefern wir Ihnen auch Platten.

Elastomerfedern können auch als Abstreifer bei  Schneidstempel eingesetzt werden. Dafür gibt es im Katalog Schneidelemente eine gesonderte Rubrik.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen ebenfalls ein großes Sortiment von Elastomerfedern in 70 und in 90 Shore an. 1. Diese sind in runden und flachen Geometrien lieferbar.

Download der Kataloge als PDF:

MDL Standard Schraubendruckfedern und Elastomerfedern Katalog (PDF-Download)